Donnerstag, 18. Juli 2013

Blueberry-Apple-Pie nach Cynthia Barcomi

Heute gibt es einen super köstlichen Blueberry-Apple-Pie nach Barcomis Rezept und daran ist mein Herzallerliebster schuld. Warum? Weil er  vom Einkauf einen riesigen Korb mit Blaubeeren (.... die waren so günstig ....) mitgebracht hatte und ich für ein geplantes Dessert eigentlich nur 100 Gramm benötigte... Also musste Plan B her und der hieß dann eben Blueberry-Apple-Pie. War ja auch irgendwie gar nicht schlimm, sondern einfach nur lecker! Hier nun das Rezept für Euch:



Zutaten für ein Pie-Form von 24 cm Durchmesser:

200 g Butter, kalt
55 g Pflanzenfett
375 g Mehl
2 1/4 TL Zucker
1 1/2 TL Salz
1 Eigelb mit  Wasser auf 180 ml aufgefüllt


3 große Äpfel
250 g Blaubeeren
2 - 3 EL Mehl
60 g Zucker
1 TL Zitronensaft

1 Ei mit 1 TL Wasser vermischt zum Glasieren



Für einen leichten und blättrigen Teig Butter und Pflanzenfett in kleine Stücke schneiden und in das Gefrierfach legen, während Ihr die anderen Zutaten vorbereitet. Mehl, Zucker und Salz in einer großen Schüssel mischen. Mit den Fingerspitzen das kalte Fett einarbeiten, bis das Ganze grob krümelig ist. Kalte Ei-Wasser Mischung dazugeben und alles mit einer Gabel mischen.
Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und schnell zu einer Scheibe formen, damit das Fett nicht zu weich wird. In Klarsichtfolie gewickelt für 2 Stunden in den Kühlschrank legen. 
Für die Füllung die Äpfel schälen und klein schneiden, erst mit dem Zitronensaft, dann mit dem Mehl vermischen. Nun die Blaubeeren vorsichtig dazugeben und zuletzt Zucker darüberstreuen und alles miteinander vermengen. Wer möchte, macht Zimt-Zucker darüber.
Den Ofen auf 205 °C vorheizen. Den Teig waagerecht halbieren, die eine Hälfte auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen. Den ausgerollten Teig in die Form legen und an den Seiten leicht andrücken. 
Die vorbereitete Früchtemischung auf dem Teig verteilen. Nun die andere Hälfte des Teiges ausrollen und entweder gitterförmig oder auch als Ganzes über dem Obst auslegen. Mit der Eierglasur bestreichen und für 15 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 185 °C senken und weitere 20 Minuten backen. Sollte der Pie zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken. Der Pie ist fertig, wenn er goldbraun ist.


In dem Buch heißt das Rezept "Apple Pie Variations" und hier werden noch viele andere Möglichkeiten der Zubereitung genannt. Man kann das Ganze zum Beispiel als kleine Fruchttaschen oder auch als Mini-Pies zubereiten. Und natürlich kann man dazu auch anderes Obst, wie zum Beispiel Birne, Brombeeren, Himbeeren oder Pfirsiche verwenden. Eurer Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt.



Habt noch eine schöne und sonnige Restwoche und lasst es Euch gut gehen!

Ich wünsch' Euch was!


Andrea

Kommentare:

  1. Liebste Andrea!

    Da hast du mir den Mund absolut wässrig gemacht mit diesem leckeren Pie. Die Fotos natürlich auch wieder absolut spitze. Glücklicherweise darf ich dieses herrliche Buch bereits mein Eigen nennen.

    Liebste Grüße!

    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Kathrin!
      Das Buch ist doch toll, oder?

      Liebste Grüsse
      Andrea

      Löschen
  2. Og gott!!! Was tust du mir so spät noch an??? Das sieht ja sooooo lecker aus!!
    Alles Liebe, cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, das Leben ist hart ;)

      Liebst Grüsse an Dich, liebe Cathi,

      Von Andrea

      Ps. Habe Dich nicht vergessen! Blogroll wird schnellstmöglich bearbeitet!

      Löschen
  3. Sieht wirklich lecker aus und Blaubeeren mögen bei uns alle.
    Kompliment wie du die Gitter perfekt hinbekommen hast.

    GLG,
    edina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Edina!
      Ich finde diesen Kuchen vor allem so toll, weil er nicht so süß ist...
      Liebste Grüsse
      Andrea

      Löschen