Sonntag, 10. November 2013

Chocolate-Cheesecake mit Zimt-Äpfeln, das Neueste aus meiner Cheesecake-Factory





Irgendwie inspiriert mich der Herbst - viel mehr als andere Jahreszeiten - Neues auszuprobieren. Diese Tage, an denen es früher dunkel wird, alles so anheimelnd und gemütlich ist, da stelle ich mich gerne in die Küche und tüftle an Rezepten und probiere aus. Natürlich geht auch mal was daneben und der Familienrat sagt: "Ungenießbar!", aber es kommen auch ganz leckere Dinge aus meiner Küche, wie zum Beispiel mein Chocolate-Cheesecake im Glas, den ich Euch heute unbedingt vorstellen möchte. Dieses köstliche Dessert passt wunderbar zu einem tollen Herbstmenü oder als Nachtisch zu "Thanksgiving" (Teile meiner lieben Familie löffeln es auch einfach mal so - zwischendurch). Probiert es aus, ich bin mir sicher, es wird Euch gefallen!




Zutaten für 8 Gläser:

50 g Butter
150 g Schokoladen-Kekse (ich habe Oreos genommen, ohne Creme)
50 g dunkle Schokolade
50 g Vollmilchschokolade
100 g Sahne
400 g Doppelrahmfrischkäse
2 EL Schmand
2 EL Zucker
1 EL Speisestärke
1 Eigelb
3 Äpfel
100 ml Apfelsaft
1 Tl Zimt





Den Backofen auf 140 °C (Umluft 120 °C) vorheizen. Die Butter schmelzen, die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit der Teigrolle zerkleinern, bis sie ganz fein zerbröselt sind. Nun die Butter und die Keksbrösel vermischen und auf den Boden der Förmchen verteilen.
Die Schokolade in Stücke brechen, die Sahne leicht erhitzen und die Schokolade darin bei ganz kleiner Hitze schmelzen. vom Herd ziehen. Den Frischkäse mit Zucker, Stärke und Eigelb für einige Minuten cremig aufschlagen. Die Schokosahne unter die Masse rühren. Auf den Keksböden verteilen. Im heißen Ofen für 25 - 30 Minuten backen, auskühlen lassen.
Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Mit 1 EL Zucker, Zimt und Apfelsaft bei schwacher Hitze dünsten. Auskühlen lassen und über den Cheesecakes verteilen. Mit etwas Kakao bestäubt servieren.

Tipp: Wenn Ihr das Dessert etwas weihnachtlicher gestalten möchtet, dann mischt unter die Schokoladenkekse einfach ein paar Spekulatius und in die Frischkäsecreme etwas Lebkuchengewürz. 



So, das war der Bericht aus Andreas Cheesecake-Factory. Ich hoffe sehr, er hat Euch gefallen! Genießt noch Euren Sonntag und startet gut in die nächste Woche!



Ich wünsch' Euch was!

Andrea

Kommentare:

  1. Liebste Andrea, es hört sich köstlich an, sieht oberlecker aus und so habe ich mir dein Rezept notiert und freue mich schon auf`s nachbacken :O)
    Herzlichen dank für das süße Rezept, dir einen heimeligen Sonntagnachmittag, liebste Grüße schickt dir Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerne, liebe Elke!
      Das wünsch' ich Dir auch!
      Liebste Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Ich liebe Cheesecake, obwohl ich zugeben muss das ich ihn mit Schoki nur einmal gegessen habe und dieser mir nicht geschmeckt hat. Deine Kombi hört sich aber ganz lecker an und inspiriert.

    Sehr schöne Fotos, liebe Andrea.

    GLG,
    edina.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann solltest Du den schnell mal probieren, schmeckt wirklich lecker....
      Danke und schöne Woche,
      Andrea

      Löschen
  3. ja es gefällt mir und muss ja seeeeeeehr gut geschmeckt haben! wobei ich sagen muss, dass ich noch nie einen Schoko Cheese cake gesehen/gegessen habe *gg*
    Schöne Fotos hast übrigens auch gemacht!!!
    lg Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Manu,
      Ich kenne den Chocolate-Cheesecake aus den USA ...
      Da habe ich einfach etwas rumprobiert, bis es nach dem geschmeckt hat, was ich in Erinnerung hatte ;)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen