Samstag, 2. August 2014

Limetten-Pistazien-Cheesecake - Big Love





Zu diesem wundervollen Cheesecake muss ich Euch eine kleine Vorgeschichte erzählen: Schuld daran, dass es ihn gibt, ist meine liebe Blog-Freundin Melli vom Blog Mellimille. Melli ist ein bekennender Pistazien-Junkie. Meine Pistazien-Gugl sind im Hause Mellimille sicherlich so häufig nach gebacken worden, wie sonst nirgends (was mich im Übrigen riesig freut!!!). 

Da ICH ein bekennender Cheesecake-Junkie bin und sehr gerne mit neuen Cheesecake-Rezepten herum experimentiere, bekam ich von der lieben Melli dann irgendwann den Auftrag, einen Pistazien-Cheesecake zu kreieren, sozusagen, um sowohl Mellis als auch meinen Gelüsten gerecht zu werden. Und, was soll ich sagen, da ist er: TADAAAAAA!!! Mein neuestes Lieblings-Cheesecake-Törtchen, meine Variante des Pistazien-Cheesecake!!!! 

Köstlich sommerlich fruchtiges Küchlein mit ganz viel Limette und feinen Pistazien, sehr frisch und seeeehhhhr lecker! 






Für eine Form von 24 - 26 cm Durchmesser:

Boden:
175 g Vollkornkeks
25 g gehackte Pistazien
90 g geschmolzene Butter

Füllung:
400 g Frischkäse
500 g Ricotta
200 g Schmand oder Creme fraiche
350 g Zucker
5 Eier
250 g grob gehackte Pistazien
125 g Mehl
3 Limetten (davon den Saft und von einer die abgeriebene Schale)
1 Päckchen Vanille-Back

Zur Dekoration noch eine Handvoll gehackte Pistazien






Die Kekse entweder mit dem Blitzhacker klein hacken, oder aber in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz darüber gehen, so dass sie zerbröseln. Die Butter schmelzen und zusammen mit den Keksbröseln, den gehackten Pistazienkernen und der Butter vermischen, dann auf dem Boden der Kuchenform gleichmäßig verteilen und festdrücken. Für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für die Creme den Frischkäse, Ricotta, Schmand und Zucker für ca. 3 Minuten mit dem Handrührer cremig rühren. Die Eier nach und nach hinzufügen und weiterrühren. Nun das Mehl, Pistazien, Limettensaft und -abrieb und Vanille hinzufügen. 
Creme auf den Boden geben und verteilen. Eine Saftpfanne in die unterste Schiene des Ofens schieben und mit Wasser füllen. Den Cheesecake auf die 2. Schiene schieben und für 50 - 55 Minuten backen, so dass er in der Mitte noch etwas wabbelig ist. Ofen ausschalten und den Cheesecake noch für ca. 15 Minuten im ausgeschalteten Ofen lassen, dabei die Tür einen kleinen Spalt öffnen (dieses langsame Abkühlen verhindert, dass der Cheesecake reißt). Den Kuchen dann aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen, dann nochmals für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank.
Vorsichtig aus der Form lösen und mit den gehackten Pistazien dekorieren, servieren.






Nun habt ein ganz zauberhaftes und sonniges Wochenende, meine Lieben oder genießt Euren Urlaub, wo immer Ihr gerade seid!

Ich wünsch' Euch was!


Andrea

Kommentare:

  1. Wow der Kuchen sieht ja traumhaft aus, also wem da nicht das Wasser im Mund zusammen läuft;)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Krisi!
      Er ist auch wirklich lecker.
      Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Ich knutsch Dich!!! <3
    Ach,wie ist das schön! Die Bilder ein Träumchen, das Rezept ein Hammer und der Pc-Monitor mit Sabber behaftet!
    Sooooo schön....
    Ich drück dich und verrate dir schon mal so viel: den wird es nächstes Wochenende zu 100% bei mir geben.....
    Melli
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich riesig, dass er Dir gefällt!
      Hoffentlich schmeckt er Euch dann auch ;)
      Drücker, Andrea

      Löschen
  3. Der sieht echt super aus :)
    Tolle Kombination, kann ich mir sehr gut vorstellen!

    Liebe Grüße
    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Du Liebe!
      Schmeckt wirklich fein...
      Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Moin Moin!
    Cheesecake für sich...sehr lecker.
    Dann noch mit Pistazien 'verfeinert'...?
    Lecker...was für eine feine Idee.
    Vielen Dank fürs Rezept.
    Gruß Britti

    AntwortenLöschen
  5. Wow sieht der Kuchen toll aus, da läuft mir das Wasser im Munde zusammen;-) werde ich auf jeden Fall nachbacken!

    Liebe Grüße
    Simone von deliciousdishesaroundmykitchen.wordpress.com



    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Pistazien, super Idee, kommt sofort auf meine Nachbackliste...ganz nach oben :-)

    Lieben Gruß
    aus Dagmars brotecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, liebe Dagmar! Dann berichte mal :)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  7. oh wow, wie gut der aussieht!! den kann man ja nur lieben!! <3
    x
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  8. Nom nom, was für eine tolle Kombi! Mein Liebster kriegt nicht genug von Cheesecake und Pistazien, zusammen wird das sicher noch einmal besser. Und: Ich habe beides Zuhause, die Backerei kann sofort losgehen :) Danke für das tolle Rezept. Liebe Grüße, Carina

    http://raspberrysue.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, Carina!
      Dann berichte mal, wie es geschmeckt hat
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  9. SOFORT abgespeichert diese himmlische rezept ;-) danke dafür!
    sommersonnige grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Andrea,
    ich liebe alles was mit Pistazien ist, deswegen war mir ganz schnell klar, dass dieses Rezept mein Samstags-Highlight ist! :) http://schokoladen-fee.blogspot.de/2014/08/kw-31-wochenhighlights.html
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Wie nett ist das denn!
      Freue mich!
      Alles Liebe, Andrea

      Löschen
  11. Diesen Kuchen würde ich auch lieben :-) - schöner Blog mit schönen Fotos!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  12. Sieht nach einem richtig leckeren Kuchen Rezept aus, danke dafür :)

    AntwortenLöschen