Sonntag, 21. Dezember 2014

Zimt-Brownie-Cheesecake mit Gewürzkirschen... das ulitmative Weihnachtsdessert!





Ihr Lieben! Heute ist der 4. Advent! Noch drei Mal schlafen, dann ist es soweit... Habt Ihr Alles bereit? Ich schreibe gerade noch die letzten Weihnachtskarten und verpacke ein paar Geschenke, dann geht es an den Weihnachtsbaum... Ich freue mich schon wie Bolle, ihn zu schmücken, diesmal wird er bei uns kunterbunt, das sieht bestimmt toll aus!

Ach, und außerdem bin ich einfach der aller glücklichste Mensch auf Erden, denn seit gestern ist hier wieder meine ganze Familie vereint!!! Der Große ist aus Dresden angereist und der mittlere Sohnemann aus USA und ich habe all' meine Lieben um mich! Für mich kann es kein schöneres Geschenk zu Weihnachten geben! Versteht Ihr das?

Und wenn ich sie schon mal alle hier habe, dann werden meine Lieblingsmänner natürlich auch ordentlich verwöhnt, denn es gibt einen ganz besonders leckeren Zimt-Brownie-Cheesecake im Glas mit saftigen Gewürzkirschen als weihnachtlichen Nachtisch. Der ist sowas von yummie, dass man am Besten gleich noch ein paar Gläser mehr davon zaubert! Außerdem lässt er sich super vorbereiten... also perfekt für die Feiertage!

Mit diesem Dessert durfte ich im Übrigen das 21. Türchen von Sugarprincess Christmas Cookie-Club von der lieben Yushka befüllen. Hüpft unbedingt mal bei Ihr auf dem Blog vorbei, dort gibt es ganz wunderbare Rezepte, wie z.B. Panettone, Ingwertaler, Candy-Macarons, Gugelchen... ach, alles ganz köstlich!







Rezept für 6 - 8  Portionen (je nach Glasgröße)

Zimt-Brownie (für eine Form von 25 x 25 cm):
150 g Butter
200 g Zartbitter-Schokolade
150 g Mehl
50 g Speisestärke
150 g Nüsse nach Wahl (ich habe Walnüsse genommen)
1 Pck. Bourbon-Vanille
200 g Zucker
1 TL Zimtpulver
5 Eier

Cheesecake-Creme:
200 g Frischkäse
150 g Mascarpone
200 g Schmand
1 TL Zimt
1 Msp. Nelkenpulver und Anispulver
Abrieb einer Bio-Orange
3 EL Zucker

Gewürzkirschen:
1 großes Glas Sauerkirschen 
Orangenscheiben
1 Zimtstange
1 Sternanis
200 ml Glühwein (oder Kinderpunsch)
50 g brauner Zucker
2 TL Speisestärke








Für den Brownie die Nüsse klein hacken. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Ofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen. Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, abgekühlte Schokolade und Zimtpulver zufügen, nach und nach die Eier unterrühren. Nüsse, Mehl und Speisestärke (gesiebt) darübergeben und mit einem Spatel vorsichtig unterhaben. Die Masse in eine Brownie-Form oder einen Kapselrahmen (25 x 25 cm) geben und für ca. 45 - 50 Minuten backen. Abkühlen lassen. 

Tipp: Backt den Zimt-Brownie am Vortag, dann ist er durchgezogen und ausgekühlt! Und solltet Ihr nicht so viel Zeit haben, dürft Ihr natürlich auch einen gekauften Brownie für das Dessert verwenden :)





Alle Zutaten der Creme in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührers cremig rühren. Sollte die Creme zu fest sein, einfach ein wenig Milch unterrühren. Kalt stellen. Die Orange nach dem Abreiben in Scheiben schneiden. Die Sauerkirschen abgießen, Saft auffangen.
300 ml Kirschsaft mit 200 ml Glühwein in einen Topf geben, Orangenscheiben, Zimt, Sternanis und Zucker zufügen und alles kurz aufkochen lassen. Bei kleiner Hitze für 15 Minuten sieden. Die Speisestärke mit etwas Wasser oder Kirschsaft auflösen, in den Topf geben, aufkochen und eindicken. Eine Stunde ziehen lassen, dann Gewürze und Orange entfernen und die Kirschen zufügen. Komplett abkühlen lassen. (Auch das läßt sich hervorragend am Vortag erledigen!)







Gläser vorbereiten, Brownie in kleine Stücke schneiden und in die Gläser geben. Anschließend die Creme darauf verteilen. Für mindestens 2 Stunden kalt stellen. Die Kirschen erst vor dem Servieren auf den Gläsern verteilen. 
Restlichen Brownie in Ecken oder Rauten schneiden und mit Puderzucker bestäubt dazu servieren oder für den kommenden Weihnachtskaffee aufbewahren.




Habt einen wundervollen letzten Advents-Sonntag und kommt geruhsam und stressfrei zum Heilig Abend!

Ich wünsch' Euch was!

Andrea





BannerFans.com



Kommentare:

  1. Wow, das sieht einfach nur lecker aus! Wär voll mein Dessert :)
    Ich liebe deine Fotos!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    das sieht sehr lecker aus, lässt es euch schmecken.
    Ich wünsch dir eine schöne Weihnachtszeit mit deiner Familie
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Tatjana!
      Das wünsche ich Dir auch!
      Andrea

      Löschen
  3. Toll bebildert und wunderschön geschrieben♡ Ein wunderschönes Weihnachtsfest! Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea, lässt sich das Dessert auch schon am Vortag vorbereiten? Ich möchte es gern im einer großen Schüssel servieren. Hast du da Erfahrungen? LG und ein schönes Weihnachtsfest!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo
    Vielen Dank für dieses mega leckere Rezept. Hab's gestern ausprobiert und zur verköstigung zu Freunden gebracht. Alles waren total begeistert.Und es wird mein Dessert für Xmas 2017. Nur der Brownie ist mir ein bisschen trocken geworden mal schauen wir ich das beim nächsten mal besser machen kann LG

    AntwortenLöschen