Samstag, 30. Mai 2015

Die "Hessen-Crew" - unser Herz schlägt für Hessen! oder: Was passiert, wenn man drei waschechte Hessinnen in einer Küche einsperrt?







Ei, des is doch wohl klar wie Kloßbrieh.... die babbeln hessisch, die schnuggeln un schnabuliern (probieren), petze e bissi Ebbelwoi, disgudiern die beste Rezepte fer die "Grie Soß" un anner Gedöns, die brutzeln und werkeln, die mache un dun.... und eraus kimmt: 

ein Hessen-Table vom Allerfeinsten! 




So geschehen am vergangenen Pfingstwochenende in der Küche und anschließend im Garten der Familie "Zimtkeks und Apfeltarte". Was hatten wir einen Spaß, die liebe Melli von Mellimille, die liebe Julia von Das Hessenmädel und meine Wenigkeit! Alle drei gebürtige und waschechte Hessinnen mit "Ebbelwoi" und "Grie Soß" im Blut! Es war wirklich ganz zauberhaft und irre lustig, wir haben gequatscht über Gott und die Welt, gelacht ohne Ende und dabei wundervolle hessische - zum Teil von uns neu interpretierte - Gerichte gezaubert. Es ist einfach unglaublich, wie inspirierend so ein Event ist und wie kreativ es sein kann, in einer Gruppe mit anderen Koch-und Back-Verrückten zu wurschteln! Das ist in jedem Fall hier im Hause Zimtkeks und Apfeltarte ein Zukunftsprojekt und wird mit diesen beiden wundervollen Geschöpfen, die mir sehr ans Herz gewachsen sind, bestimmt jetzt häufiger stattfinden! Aber nun genug gebabbelt: Vorhang auf für die "Hessen-Crew" und die wunderbaren Köstlichkeiten vom "Hessen-Table"!








Damit Ihr lieben Leser nicht von einer Flut von Rezepten überschüttet werdet, haben wir das Ganze etwas aufgeteilt: bei Julia findet Ihr die Rezepte für sensationell leckere Schmandflecken mit Speck und ein Caprese, wie Ihr es garantiert noch niemals gesehen habt: nämlich ein "Hessisches-Caprese mit Handkäse"!!!



"Hessisches-Caprese" 

"Hessische Schmandflecken mit Speck"

"Hessisches-Caprese"


Bei Melli findet Ihr die Rezepte für die feine "Äbbelwoi-Käse-Tarte" und das allerleckerste "Hessische Tiramisu"



"Äppelwoi-Käse-Tarte"

"Äppelwoi-Käse-Tarte"

"Hessisches Tiramisu"


Den wundervoll erfrischenden und sehr süffigen "Hessen-Caipi" findet Ihr auf allen drei Blogs....





Rezept für einen "Hessen-Caipi" (großes Glas):

6 Erdbeeren 
1 Limette
Rose-Äppler
2 TL Rohrzucker
Crushed Ice

Die Erdbeeren waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Limette achteln und jeweils 4 Stücke und 3 Erdbeeren mit zwei TL Rohrzucker in ein Glas geben und mit dem Stößel zerdrücken. Mit reichlich Crushed Ice bedecken und nun mit Rosé-Äppler auffüllen. Die restlichen Erdbeer- und Limettenstücke als Deko auf das Glas geben. Mit einem dicken Strohhalm sofort servieren. 

Die alkoholfreie Variante: statt Rosé-Äppler einfach Ginger-Ale verwenden. 






Ich serviere Euch hier nun die Rezepte für das knusprige "Hessische Bauernbrot" mit "Frankfurter Grüne Kräuterbutter" und für köstlichste Rhabarber-Schmand-Tartelettes.



"Rhabarber-Schmand-Tartelettes"

Rezept für 8 Rhabarber-Tartelettes (12 cm):

Mürbteig:
250 g Mehl
1 Prise Salz
150 g  kalte Butter
100 g Zucker
1 Eigelb
2 - 3 EL kaltes Wasser

Füllung:
300 g Rhabarber
1 Prise Zimt
300 g Schmand
5 Eier
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
50 g Zucker

evtl. Haselnusskrokant zum Bestreuen

Zunächst knetet Ihr aus den Zutaten für den Mürbteig schnell mit den Knethaken des Handrührers einen krümeligen Teig. Mit den Händen fertig kneten, in Alufolie wickeln und für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. 
Inzwischen den Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden. Schmand mit den restlichen Zutaten (außer Krokant) in einer Schüssel verrühren und dann den Rhabarber zufügen. 
Backofen auf 180 °C (160 °C Umluft) vorheizen. Den Mürbteig ausrollen, Kreise ausstechen und in die gefetteten Tartelette-Förmchen geben, festdrücken. Mit einer Gabel mehrfach einstechen. Die Rhabarbermasse gleichmäßig auf alle Förmchen verteilen und mit Haselnusskrokant abstreuen. 
Im Backofen für ca. 25 Minuten goldbraun backen. Kurz in der Form auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Gitterrost fertig abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. 

Tipp: Die Tartelettes kann man natürlich auch mit anderen Früchten zubereiten... Probiert doch mal Kirschen, oder Aprikosen oder, oder....



"Rhabarber-Schmand-Tartelettes"




Für ein Hessisches Bauernbrot (oder zwei kleine Brote) benötigt Ihr:

1/2 Würfel Hefe
350 ml Wasser
125 ml Apfelwein
1 EL Honig
500 g Weizenmehl
250 g Roggenmehl (Typ 1150)
1 EL Salz
1 EL Brotgewürz (Reformhaus) bei Belieben


Zunächst macht Ihr einen Vorteig aus 150 ml Wasser (lauwarm), 100 g Weizenmehl, Honig und der Hefe. Alles in eine Schüssel geben und zu einem Brei rühren. Für ca. 30 Minuten gehen lassen. 
Alle restlichen Zutaten zufügen und in der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort für 60 Minuten gehen lassen. Nochmals durchkneten und danach ein großes oder 2  kleine Brote formen, nochmals 30 Minuten gehen lassen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 250 °C (Ober- und Unterhitze) für 10 Minuten anbacken (wenn Ihr dabei eine Auflaufform mit Wasser in den Backofen stellt, wird die Kruste noch schöner). Dann die Hitze auf 175 °C reduzieren und weitere 50 Minuten backen.






Rezept "Frankfurter Grüne Kräuterbutter":

250 g weiche Butter
1 Paket "Frankfurter Grüne Sauce" davon dann ca. 4 EL fein gehackte Kräuter
1 EL Senf
Salz, Pfeffer

Butter in eine Schüssel geben. Aus dem Paket der Grünen Soße von jedem der sieben Kräuter ein wenig abnehmen, Schnittlauch in Röllchen schneiden und den Rest der Kräuter fein hacken (ich mache das mit einem Wiegemesser). Es sollten am Ende ca. 4 gehäufte EL sein.
Nun mit dem Handrührer die Butter aufschlagen, Kräuter und Senf dazu und das Ganze mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz abschmecken.





Das war mein Bericht von der Hessen-Crew und ihren köstlichen Werkeleien, Ihr Lieben! Ich hoffe, Ihr habt gemerkt, wie viel Spaß wir bei dieser Aktion hatten!

Habt ein ganz wundervolles Wochenende und ganz viel Spaß beim Ausprobieren unserer Hessen-Schmankerl!


Ich wünsch' Euch was!


Andrea



Kommentare:

  1. Es war mir ein Fest! <3 <3 <3
    Drücker und Knutsch
    Melli

    AntwortenLöschen
  2. wow das sieht nicht nur nach viel spaß aus sondern auch noch richtig richtig lecker. vor allem das Brot und der caipi. gut ich mag keinen wein aber lecker siehts trotzdem aus :)
    Übrigens, richtig toll gedeckter Tisch

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Melanie!
      Spaß hatten wir allemal!
      Herzlichst, Andrea

      Löschen
  3. Liebe Andrea,
    das schaut bei euch ja richtig lecker aus! Wenn es bei euch immer so ausschaut wenn ihr euch trefft, dann sollten solche Treffen öfter stattfinden ;)

    Gruß Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, grundsätzlich schon... Aber die Figur.... so ein Buffet ist echt fatal!
      Man futtert immer viel mehr, als man eigentlich sollte
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Ich war gerade bei Melli auf dem Blog- ihr seid der Wahnsinn! Ein echter Knaller <3 jetzt von allem so einen kleinen Koster (sagt man das bei euch auch- oder nur bei uns in Tirol?)....vom Hessischen Schmandfleck vielleicht sogar 2 Koster ;-)
    Liebe Grüße Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war schon echt klasse hier... wir hatten viel Spaß und gekostet haben wir eine ganze Menge :)
      Beim nächsten Mal machst Du einfach mit!
      Alles Liebe,, Andrea

      Löschen
  5. Wie heißt es so schön: Mehr als ein Hesse kann der Mensch nicht werden!
    Das habt ihr total beeindruckend unter Beweis gestellt und unser schönstes Bundesland unglaublich perfekt in Szene gesetzt <3

    Liebste Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
  6. Sieht alles total lecker aus!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen